Kriegerehrenmal unter den Linden

zur Übersichtim Stadtplan anzeigen / Denkmal zurück / Denkmal vor

Auszug aus der Denkmaldatei der Stadt Stadtlohn

Die Anlage wurde im Jahre 1922 von dem Stadtlohner Bildhauer Johann Brinkamp geschaffen. Der Sockel besteht aus Sandstein in neubarocker Form mit ovalem Inschriftmedaillon, darüber Eichen- und Lorbeerlaub mit Stahlhelm. Oberhalb des Sockels befindet sich ein Holzkreuz mit metallenem Corpus und INRI-Zettel. Auf dem Sockel sind die Namen der Helden, die ihr Leben lassen mussten, eingraviert. Im Jahre 1956 wurde das bis dahin auf dem Sockel befindliche Sandsteinkreuz zerstört. Das Steinkreuz wurde am 5. April aber durch ein Eichenholzkreuz, dessen Corpus aus einer Aachener Kunstwerkstätte stammt, ersetzt. Die kirchliche Weihe fand am 11.5.1958 durch Herrn Vikar van Zütphen statt.