Hl. Johannes Nepomuk

zur Übersichtim Stadtplan anzeigen / Denkmal zurück / Denkmal vor

Auszug aus der Denkmaldatei der Stadt Stadtlohn

Die in einem Wäldchen in der Nähe einer Welle aufgestellte Figur aus der 1. Hälfte des 18. Jahrhunderts ist etwa 2m hoch. Es handelt sich um eine zierlich geschweifte Stele mit Voluten auf gestuftem Rechtecksockel. Den Abschluss bildet eine kleine Heiligenfigur. Am Sockel ist ein Symbol des Heiligen, die Zunge im Strahlenkranz, angebracht. Es handelt sich um eine sehr bewegte Darstellung. Der Gestus des in beiden Händen gehaltenen Kruzifixes ist ungewöhnlich. Die gesamte Darstellung in dieser künstlerischen Variante ist im westlichen Münsterland ohne Parallele. Die Figur hat eine schlichte Farbfassung über alten Anstrichen.